KGR-Urspring

Der Kirchengemeinderat setzt sich aus 5 Mitgliedern zusammen.

Bei der Wahl am 1.12.2013 wurden folgende Kandidaten in den Kirchengemeinderat Urspring gewählt:

  • Eberhard Prinzing, Laienvorsizender
    Amselweg 18
    Tel.: 07336 / 5157
    zuständig für Gemeindebrief (Layout)
    Mitglied im Bauausschuss
    Mitglied in der Bezirkssynode

  • Tina Nusser
    Starenweg 1
    Tel.: 07336 / 920384
    zuständig für Gemeindebrief (Inhalt), Frauenchor, Jugendchor

  • Angelika Redlich
    Lonewiesen 16
    Tel.: 07336 / 920339
    Mitglied im Bauausschuss
    zuständig für Ökumene,  Diakonie

  • Rosa Urban
    Kirchstraße 33
    Tel.: 07336 / 6571
    zuständig für Seniorenarbeit

  • Doris Wachter
    Drosselweg 18
    Tel.: 07336 / 920663
    zuständig für Jugendarbeit, Posaunenchor

  • Kraft Amtes als Kirchenpflegerin
    Doris Häring
    Amselweg 22
    Tel.: 07336 / 5650

 

Statements der KGR-Mitglieder

Tina Nusser
Ich habe mich als Kirchengemeinderätin beworben, weil ich unsere traditionelle Kirche wieder mit Leben füllen, aber trotzdem neue Akzente und Anreize setzen möchte. Denn die Traditionen tragen uns schon durch Jahrhunderte, Traditionen sind Heimat so wie unsere Kirche als Gebäude.
Ich möchte nach neuen Wegen suchen, die wir alle zusammen gehen können. Junge und ältere Mitglieder. Mit Gottes Hilfe.

Angelika Redlich 
Da ich seit einem Jahr Mesnerin in der Kirche in Urspring bin, und jetzt ja die Kirchenrenovierung ansteht, möchte ich zum Gelingen beitragen und meine Ideen einbringen. Außerdem finde ich es sehr interessant, im Rahmen des Kirchengemeinderats Verantwortung auch für andere Bereiche in der Kirchengemeinde zu übernehmen. Ich glaube, dass mir dies Spaß machen wird.

Rosa Urban
Ich habe mich für den Kirchengemeinderat beworben, weil mir die Aufgabe in der letzten Periode Spaß gemacht hat und vieles gebracht hat. Es ist für mich eine schöne Verantwortung für die Gemeinde mitzubestimmen.

Eberhard Prinzing
Ich bin nun in der 3. Wahlperiode als zweiter Vorsitzender im Kirchengemeinderat der offizielle Stellvertreter des Pfarrers. Als nun „dienstältestes“ KGR-Mitglied freut es mich im Besonderen, dass wir 2 neue engagierte Mitglieder im Gremium aufnehmen konnten. Ich bin als Vertreter von Urspring in die Bezirkssynode bestellt, dem Entscheidungsgremium des Kirchenbezirkes Ulm. Ein besonderes Ereignis ist für mich immer das Grußwort an die Konfirmanden bei deren Konfirmation. Habe ich doch dort die Gelegenheit, den Jugendlichen ein paar Gedanken mit auf den Weg zu geben und bei den Erwachsenen um Verständnis für die Jugend zu bitten. Als meine Schwerpunkte im KGR sehe ich die Finanzen und die dringend anstehenden Bautätigkeiten. Es werden große Aufgaben durch die Kirchenrenovierung auf uns zukommen.
Für mich ist diese weitere Amtsperiode ein Zeichen des Vertrauens der Gemeinde auf eine kontinuierliche KGR-Arbeit. Ich wünsche mir für die nächsten 6 Jahre, dass mich Gott auch in schwierigen Zeiten auf dem richtigen Weg hält und ich im Vertrauen auf ihn immer die richtigen Entscheidungen treffe.

Doris Wachter
Als ich angesprochen wurde, für den Kirchengemeinderat zu kandidieren, stellte ich die Frage: Wieso ich? Die Antwort: du spielst doch im Posau­nenchor und hast dadurch schon mit der Kirche zu tun. Nun, ich spiele im Posaunenchor, aber ist das ein Grund um in den Kirchengemeinderat zu gehen? Kurz darauf las ich das Schriftwort aus Jakobus 1,22 ''Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein''. ''Täter des Wortes'' war der Auslöser für meine Kandidatur.
Ich bin nun in der 2.Periode im Kirchengemeinderat und freue mich, dass ich letztes Jahr wieder gewählt wurde. Ich hoffe, durch die Arbeit im Posaunenchor und im Kirchengemeinderat Ihnen ''die Kirche'' näher zu bringen. ''Die Kirche'' ist nicht nur ein Gebäude, sondern das sind vor allem die Menschen, die sie besuchen, die Gemeinde. Ihr Mittelpunkt ist der Gottesdienst.